Aktuelles

Was gibt es Neues an der KHS Neuwerk? Welche Veranstaltungen finden aktuell statt? Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten und Termine.

24.11.2019

Tag der Offenen Tür 2019

Zum Tag der offenen Tür am 29. November 2019 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr laden wir wieder herzlich alle Eltern der zukünftigen Fünftklässler sowie alle Interessierten und Nachbarn der Schule ein. Am Nachmittag besteht die Gelegenheit, mit der Schulleitung ins Gespräch zu kommen, die Schule von innen zu sehen und Schülerinnen und Schüler der KHS Neuwerk “in Aktion” zu erleben. An dem Tag werden auch die Ergebnisse der einzelnen Projekte vorgestellt, so dass auch alle Eltern der KHS Neuwerk als Besucher und Gäste herzlich eingeladen sind.
Sollten Sie eine Führung und/oder ein persönliches Gespräch am Tag der offenen Tür wünschen, so können Sie auch jederzeit einen Termin telefonisch vereinbaren. Ein Anruf im Sekretariat genügt. Persönliche Termine können Eltern nächste Woche, aber auch an jedem anderen Tag bis zu den offiziellen Anmeldetagen vereinbaren.

15.09.2019

Sieg für die KHS Neuwerk bei den Biathlon-Stadtmeisterschaften

Biathlon im Sommer – und die KHS Neuwerk war mitten drin statt nur dabei. Beim großen Herbstfest in unserem Nachbar-Stadtteil Eicken fand heute vor zahlreichen Zuschauern die 1. Mönchengladbacher Biathlonstaffel-Challenge statt. Unsere sportbegeisterte Schule trat mit gleich drei Mannschaften bei diesem spannenden Wettkampf an – und hatte gleich mehrfach Grund zu Jubeln.

Auf den Tag genau vor einem Jahr feierten wir bei einem rauschenden Fest unser 50-jähriges Bestehen. Heute konnten wir unserer bemerkenswerten Geschichte ein weiteres beeindruckendes Kapitel hinzufügen. Der Mönchengladbacher Verein In Eickener Sache ev lud zum großen Herbstfest samt Biathlon-Staffelwettkampf und die KHS Neuwerk folgte diesem Ruf selbstverständlich. Eine Mannschaft aus der 7b sowie gleich zwei Teams der 8b (auch bekannt als Team TRAP) vertraten die KHS Neuwerk bei diesem spannenden Event. Jeweils 4 StarterInnen absolvierten nacheinander zunächst 400 Meter auf dem Thorax-Trainer, ehe sie mit Infrarotgewehren aus 10 Metern Entfernung auf die gerade einmal 4,5 cm im Durchmesser messenden Scheiben schossen.

In 4 Vorläufen wurden zuerst die 3 besten Staffeln gesucht. Gleich im ersten Rennen setzten sich 4 unserer SchülerInnen der 8b nach einem packenden Wettkampf als Zeitschnellste durch. Im dritten Vorlauf reichte es für das zweite Team dieser Klasse knapp nicht für den Finaleinzug. Trotz oder wohl doch eher wegen der Teilnahme ihres Klassenlehrers wurden sie nur Zweite ihres Durchgangs. Besser machten es die Jungen der 7b, die im letzten Vorlauf souverän Erste wurden und ihren älteren Schulkameraden ins Finale folgten.

Dort kam es also zum großen Showdown: 7b gegen 8b, KHS gegen KHS und beide gegen die favorisierten vorlaufschnellsten Vertreter einer populären Partei für Umweltschutz.
Nach dem ersten Läufer war alles noch eng beieinander, dann startete Mara Faßbender für die 8b. Ihre Laufzeit war gut, doch was sie am Schießstand ablieferte, stellte alles in den Schatten. 5 Treffer und einen großen Vorsprung auf die Verfolger gab sie ihren zwei Klassenkameraden mit auf den Weg, die im Anschluss nichts mehr anbrennen ließen. Als Schlussläufer Ilja Belts seinen letzten Schuss ins Ziel gesetzt hatte, war klar: SIEG für die 8b, Sieg für die KHS Neuwerk! Auch unsere 7b kämpfte bis zum Ende und belegte am Ende den hervorragenden dritten Platz.

Bei der Siegerehrung folgte dann die nächste fantastische Nachricht für unsere Schule. Schnellschützin Mara war nicht nur im Finale die beste Teilnehmerin, sie war auch am gesamten Tag die stärkste Biathletin. Ihr Lohn: ein Wochenende in der Biathlon-Hochburg Ruhpolding mit dem ehemaligen Biathlon-Olympiasieger Fritz Fischer und die Teilnahme am großen Finale der bundesweiten Biathlon-Tour.

Liebe Mara, liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b und 8b, wir sind äußerst stolz auf euch und freuen uns über eure tollen Leistungen!

11.04.2019

„Fairkehr“- Klimarallye auf der Jagd nach Mister X

Am 10.07.2019 nahmen die Klassen 5a und 5b sowie die Klasse 6b der KHS Neuwerk an einem besonderen – in Mönchengladbach bislang erstmaligen – Projekt teil: „Fairkehr“ ist ein Projekt des „Fairmobils“, das vom Kolpinghaus organisiert wird und Kinder und Jugendliche zu einer bewussteren Auseinandersetzung mit der Umwelt anleiten will.

Die Klimarallye setzte den thematischen Schwerpunkt des jährlich stattfindenden Projekttages zur „Verbraucherbildung“ fort, an dem sich die Schülerinnen und Schüler mit Themen unter der Überschrift „Wir haben nur diese eine Welt“ auseinandersetzten.

Um 9:30 Uhr versammelten sich die drei Klassen am Alten Markt und wurden von Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern der Kolpingfamilie in Empfang genommen. Hier wurden die Gruppen an den Start auf der Suche nach Mister X geschickt. Alle bekamen einen Trinkbecher, der an jeder Station mit Wasser aufgefüllt werden konnte, sowie die genaue Anleitung, eine Wegbeschreibung und Fahrkarten für den Bus, denn es musste auch eine Strecke mit diesem Verkehrsmittel zurückgelegt werden.

Mit Eifer zogen die Gruppen los, denn jeder wollte natürlich der Erste sein, der Mister X sichtet und gefangen nimmt – schließlich wartete ein Preis auf die schnellste Gruppe. Ein wenig aufgeregt waren die Kinder auch, weil viel Presse vor Ort war. Sowohl das Radio 90,1, als auch die Rheinische Post und als Besonderheit der WDR waren vor Ort und interviewten die 11-13 Jährigen.

Eine Gruppe wurde tatsächlich mit einem Kamerateam auf ihrem Weg zu den einzelnen Stationen begleitet. Hier mussten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Aufgaben erledigen und bekamen bei erfolgreicher Bewältigung einen Hinweis auf Mister X.

Sehr schülergerecht war vor allem auch, dass jede Gruppe per WhatsApp mit Mister X kommunizieren konnte, der weitere Hinweise auf seinen Aufenthaltsort gab.

Schließlich konnte Mister X im Bunten Garten dingfest gemacht werden. „Festnehmen“ nahmen die Schülerinnen und Schüler durchaus wörtlich, wickelten einen Schal um die Handgelenke und brachten Mister X mit großem Spaß zum Kolpinghaus. Hier gab es zum Abschluss die Siegerehrung – Karten für das Freibad – und für jeden zur Stärkung einen Hotdog.

Alle Kinder waren vom vielen Laufen zwar ein wenig erschöpft, fanden den Tag aber sehr abwechslungsreich und spannend.

Nun soll aus diesem Tag eine Kooperation mit dem Kolpinghaus erwachsen, aus der zum Beispiel eine AG zum Thema „Nachhaltigkeit“ hervorgehen könnte.

Links zum Zeitungsartikel und zum Beitrag des WDR finden Sie nachfolgend:

http://rp-epaper.s4p-iapps.com/artikel/877334/13007837

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duesseldorf/video-klima-rallye-hauptschueler-suchen-umweltsuender-100.html

11.04.2019

Exklusiver Besuch bei der Borussia

Die Seele brennt…

Wow, was für ein Tag!

Weil sie im vergangenen Jahr beim Sommerleseclub der Stadtbibliothek Mönchengladbach den ersten Preis gewannen, durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b heute in den BORUSSIA-PARK und erlebten dort eine Stadionführung der Extraklasse.

Sie bestaunten die Kabinen der Spieler, erstarrten in Ehrfurcht im Angesicht der Arrestzellen und genossen den Ausblick über das Stadiongelände von der Sonnenterrasse.

Leider durfte die Klasse den Innenraum des Stadions wegen eines kurzfristig anberaumten Geheimtrainings von Borussia Mönchengladbach vor dem richtungweisenden Spiel bei Hannover 96 am Samstag nicht betreten.

Umso größer war die Freude als plötzlich unser Kapitän Lars Stindl, sowie Linksverteidiger Oscar Wendt und Torhüter Tobias Sippel im Spielertunnel auftauchten und den Schülern anboten, ein gemeinsames Foto zu knipsen. Wow, ein echtes Highlight für die Mädchen und Jungen!

Dann durften sie sogar den Innenraum doch noch betreten und die Stadionatmosphäre vom Spielfeldrand aus genießen. Und um das Erlebnis abzurunden, wurden sie dort von Denis Zakaria, Josip Drmić und Torwarttrainer und Borussia-Legende Uwe Kamps begrüßt und zum Sieg beim Lesewettbewerb beglückwünscht. Natürlich wurde auch hier noch schnell ein Erinnerungsfoto geknipst und viel Glück für das kommende Bundesligaspiel gewünscht.

Glücklich und vom Borussia-Virus infiziert, verließen unsere Schüler das Stadion – und kommen bestimmt bald wieder, um ihre Fohlen von der Tribüne aus anzufeuern.

03.02.-08.02.2019

Skifahrt 2019

Wir fuhren in der Zeit von Sonntag, dem 03.02, bis Freitag, den 08.02., mit 35 Schülerinnen und Schülern ins Allgäu. Als Begleitung waren Frau Thomas, Frau Altena, Herr Stegemann und Herr Musialowski sowie unser ehemaliger Schüler Jannik Schmitz dabei.

Wir wohnten im Familienhotel Bergsicht in Scheidegg; Zum Skifahren fuhren wir mit dem Bus nach Steibis.

Bei der Hinfahrt mussten wir die letzten Meter zur Unterkunft zu Fuß gehen, da der Bus im Schnee feststeckte. Montag waren die Straßen aber wieder geräumt.

Wir hatten herrliches Wetter und machten an vier Tagen (Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag) die Pisten in Steibis unsicher. Diesmal gab es beim Skifahren keine Verletzten. Dennoch mussten wir zum Arzt, da ca. 20 Schülerinnen und Schüler an einem grippalen Infekt erkrankt waren. Daher fuhr Herr Musialowski Donnerstag statt auf die Skipiste mit 12 Schülerrinnen und Schülern in eine Arztpraxis nach Scheidegg.

Wir stellten außerdem fest, dass auch Kegeln gefährlich sein kann, wenn man nicht aufpasst und die Finger zwischen die Kugeln geraten.

Insgesamt hatten wir viel Spaß. Alle, die gesund blieben, waren am Ende in der Lage, mindestens blaue Pisten zu fahren.

Es war eine sehr gelungene Fahrt und für freuen uns auf nächstes Jahr.

Viele Bilder unserer Skifahrt 2019 finden Sie in unserer Galerie.

30.11.2018

Tag der offenen Tür

Zum Tag der offenen Tür am 30. November 2018 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr laden wir wieder herzlich alle Eltern der zukünftigen Fünftklässler sowie alle Interessierten und Nachbarn der Schule ein. Am Nachmittag besteht die Gelegenheit, mit der Schulleitung ins Gespräch zu kommen, die Schule von innen zu sehen und Schülerinnen und Schüler der KHS Neuwerk “in Aktion” zu erleben. An dem Tag werden auch die Ergebnisse der einzelnen Projekte vorgestellt, so dass auch alle Eltern der KHS Neuwerk als Besucher und Gäste herzlich eingeladen sind.
Sollten Sie eine Führung und/oder ein persönliches Gespräch am Tag der offenen Tür wünschen, so können Sie auch jederzeit einen Termin telefonisch vereinbaren. Ein Anruf im Sekretariat genügt. Persönliche Termine können Eltern nächste Woche, aber auch an jedem anderen Tag bis zu den offiziellen Anmeldetagen vereinbaren.

26.-30.11.2018

Projektwoche und Grundschulbesuchstage 2018

Wie bereits im vergangenen Jahr findet in der letzten Novemberwoche für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 die Projektwoche statt. In diesem Jahr arbeiten die Schülerinnen und Schüler an unterschiedlichen Projekten zum Thema “Helden und Vorbilder”. Die Ergebnisse ihrer Arbeiten werden im Rahmen des Tags der offenen Tür am 30. November in der Schule zu sehen sein.
In der gleichen Woche finden parallel auch die diesjährigen Grundschulbesuchstage an der KHS Neuwerk statt: Kinder der 4. Klassen aus den umliegenden Grundschulen besuchen an einem vorher festgelegten Termin unsere Schule.

08.11.2018

Wir feiern St. Martin

Am 8.11.2018 findet für die Schülerinnen und Schüler in der Zeit von 18 – 20 Uhr der traditionelle St. Martinsumzug in Kooperation mit der GGS Neuwerk und der Hans Jonas Gesamtschule statt. Gemeinsam werden die Kinder mit ihren selbst gebastelten Laternen durch die umliegenden Straßen ziehen und die Mantelteilung am Martinsfeuer auf dem Schulhof der KHS Neuwerk erleben.
Herzliche Einladung an alle Eltern, bei einem Becher Kakao oder Glühwein am Feuer zu verweilen und mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen.

 

Foto: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

15.09.2018

50-jähriges Jubiläum an der Katholischen Hauptschule Neuwerk

Mönchengladbach. Im Jahr 1968 wurde die Katholische Hauptschule Neuwerk gegründet. Damals teilte sie sich kurz das Gebäude mit der damaligen Gemeinschaftshauptschule, der heutigen Grundschule Neuwerk, bevor sie ein Jahr später an ihren jetzigen Standort an der Nespelerstraße umzog. Dieses Jubiläum wurde nun im Rahmen eines großen Festtages gefeiert.

Von Antonia Pupke und Tobias Reimann

„Ich bin stolz, der Schulleiter dieser Schule zu sein“, so begrüßte Schulleiter Thomas Cyganek die zahlreichen anwesenden Gäste im Festgottesdienst in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt im Mönchengladbacher Stadtteil Neuwerk. Der Gottesdienst zeigte die besondere Verbundenheit zur Gemeinde und auch zum Stadtteil Neuwerk. Den Gottesdienst, der von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften der Schule vorbereitet worden war, besuchten vor allem ehemalige Lehrerinnen und Lehrer der Schule, aber auch zahlreiche geladene Gäste, die im Anschluss zu einem Empfang ins Pfarrheim eingeladen waren. Bei einer Bildpräsentation über 50 Jahre KHS Neuwerk konnten sie in den Erinnerungen an ihre eigene Zeit an der Schule schwelgen und über Vergangenes plaudern.

Weiter ging es mit einem großen und bunten Schulfest auf dem Schulgelände. Hier sorgten die engagierten Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Klassenlehrern für ein abwechslungsreiches Angebot an Spielen und kulinarischen Köstlichkeiten für große und kleine Besucher. Zudem warteten einige Attraktionen wie zum Beispiel ein Menschenkicker oder ein Fußballdart auf die zahlreichen Gäste an der Nespelerstraße. Auch das THW und die freiwillige Feuerwehr begeisterten die Gäste mit spannenden Demonstrationen ihrer täglichen Arbeit.

Den Abschluss des Tages bildete das „Ehemaligen-Fest“, zu dem die ehemaligen Schülerinnen und Schüler aller 44 Entlassjahrgänge eingeladen waren. Weit über 400 Ehemalige fanden ihren Weg in den Kastanienhof, um einen geselligen Abend mit ihren alten Schulfreunden und Lehrern zu verbringen. Bei Essen und Trinken wurden bis in die frühen Morgenstunden Anekdoten erzählt und Erinnerungen ausgetauscht. Die Ehemaligen ließen die Jahre an der KHS Revue passieren und erzählten die ein oder andere Anekdote aus der Schulzeit. Bei Musik wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, insbesondere beim THW, der freiwilligen Feuerwehr, dem JuCa Neuwerk, dem Spielemobil sowie dem Kastanienhof!

03.05.2018

Tag der Studien- und Berufsorientierung im Schulzentrum Neuwerk

Mönchengladbach. Das Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) soll junge Menschen dazu befähigen, sich nach ihrem Schulabschluss schnellstmöglich eine berufliche Existenz aufzubauen. Im Rahmen dieser Berufsorientierung fand auch in diesem Jahr wieder der  in Kooperation von KHS Neuwerk und Hans-Jonas-Gesamtschule organisierte Tag der Studien- und Berufsorientierung (StuBO-Tag) im Schulzentrum Neuwerk statt.

Von Antonia Pupke und Tobias Reimann

Die KHS Neuwerk legt seit jeher großen Wert auf Berufsorientierung und möchte den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 und 10 so ermöglichen, Einblicke in die Berufswelt zu erlangen und ihre persönlichen Fähigkeiten und Interessen zu entdecken und  weiterzuentwickeln.

Neben Potentialanalyse, Berufsfelderkundungen und Betriebspraktika sowie entsprechenden  Unterrichtsvorhaben ist der StuBO-Tag von besonderer Bedeutung für die Berufsvorbereitung der Neunt- und Zehntklässler unserer Schule.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um bei der Polizei arbeiten zu können?

Welche Berufe gibt es im medizinischen Bereich?

Welche verschiedenen Ausbildungsberufe gibt es im Finanzamt und bei der EGN?

Diese und andere individuellen Fragen konnten die Schülerinnen und Schülern den zahlreichen Unternehmen, Betrieben und auch Hochschulen stellen, die sich im PZ des Schulzentrums Neuwerk präsentierten. Die Firmenvertreter beantworteten geduldig die Fragen ihren neugierigen Gäste und gaben zudem einen Einblick in ihr Unternehmen sowie ihr berufliches Tätigkeitsfeld und händigten Informationsmaterial an die Jugendlichen aus.

„Ich finde es gut, dass mir die Betriebe gezeigt haben, was ich alles mit meinem Schulabschluss erreichen kann,“ erzählt Timo D. und sein Klassenkamerad Marvin M. ergänzt:„Mich hat besonders der Stand der Sparkasse beeindruckt.“

Wir hoffen, dass der StuBO-Tag den Schülerinnen und Schülern bei der Berufsorientierung weitergeholfen hat und bedanken uns herzlich beim StuBO-Team der Hans-Jonas-Gesamtschule sowie allen beteiligten Unternehmen für die auch in diesem Jahr wieder sehr gute Zusammenarbeit!

19.03.2018

Umweltolympiade 2018

Von Antonia Pupke und Tobias Reimann

Im Rahmen des Projektes „Clean ist cool“, das vom Verein „Clean Up MG“ in Kooperation mit der Rheinischen Post veranstaltet wurde, nahmen die Klassen 6b und 7a unserer Schule an der Umweltolympiade teil. Im März mussten die Schülerinnen und Schüler beider Klassen hierzu in mehreren Quizrunden jeweils drei Fragen, die sich mit den Themen Umwelt und Plastik beschäftigten, beantworten. Um die richtigen Antworten herauszufinden, recherchierten beide Klassen eifrig im Internet und in der Zeitung. Auch wenn manche Fragen ziemlich knifflig waren, gelang beiden Klassen einmal der Sprung aufs Siegerpodest. Als Belohnung hierfür konnten sich beide Klassen über Geldpreise in Höhe von 100€ und 30€ freuen.

12.12.2017

KHS Neuwerk siegt beim Fußballturnier der Haupt- und Förderschulen

Von Justus Minten

Am 12.12.17 wurde die dritte Auflage des Fußballturniers der Haupt- und Förderschulen von der KHS Neuwerk organisiert. Spielberechtigt waren die Jahrgänge 2004 und jünger, sechs Schulen stellten bei dem Turnier eine Mannschaft.

In der Gruppe A setzte sich die GHS Heinrich-Lersch gegen die Comenius-Schule sowie die GHS Dohr durch. Weil die beiden unterlegenen Teams sich im direkten Duell unentschieden trennten und somit punkt- und torgleich waren, musste ein Siebenmeterschießen die Entscheidung über das Weiterkommen bringen. Hier bewiesen die Schützen der Comenius-Schule die besseren Nerven.

In der Gruppe B schaffte es die KHS Neuwerk mit zwei Kantersiegen ohne Gegentor den Gruppensieg zu feiern. Grundstein für diese Erfolge waren in der Defensive Schlussmann TanThanh Truong, die souverän aufspielenden Verteidiger Alexander Schlößer und Dustin Stecken und die extrem ballsichere Ekram Gomez Dellali als Bindeglied zur Offensive.

Den zweiten Platz in der Gruppe sicherte sich die GHS Kirschhecke durch einen Sieg gegen das Förderzentrum Süd. Damit traten im ersten Halbfinale die GHS Heinrich-Lersch und und die GHS Kirschhecke an. Die GHS Heinrich-Lersch konnte sich durch späte Tore verdient durchsetzen. Ebenso verdient zog die KHS Neuwerk im zweiten Spiel der Vorschlussrunde mit einem klaren Sieg über die Comenius-Schule ins Endspiel ein.

Die spielstarke afrikanische Flügelzange Jephte und Rema Kwanza, Goalgetter Joel Späth sowie die beiden mit viel Übersicht agierenden Edeljoker David Ritters und Niclas Weßeling in der Offensive waren auch in der KO-Phase vom Gegner kaum in den Griff zu bekommen. Anschließend ging das Spiel um den dritten Platz der beiden Unterlegenen der Halbfinals nach einem 2:2 ins Siebenmeterschießen und brachte letztendlich der GHS Kirschhecke den Platz auf dem Siegertreppchen ein.

Im Finale ging die KHS Neuwerk bereits nach wenigen Sekunden durch einen Treffer von Jephte Kwanza in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel konnte Ekram Gomez Dellali durch einen sehenswerten Distanzschuss auf 2:0 erhöhen. Nach der Pause gelang der GHS Heinrich-Lersch der Anschlusstreffer, zu mehr reichte es aber aufgrund starker Paraden von Torhüter TanThanh Truong sowie eines Pfostentreffers nicht mehr. Kurz vor dem Ende der Partie gelang Turniertorschützenkönig Joel Späth mit dem Tor zum 3:1 Endstand die Entscheidung. Somit konnte das Team der beiden Trainer Udo Lampka und Marvin Lazarowitz beim Heimturnier den Siegerpokal in die Höhe strecken.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Schülerinnen und Schülern der KHS Neuwerk, die durch ihren Einsatz als Helfer für einen reibungslosen Turnierablauf gesorgt haben.

01.12.2017

Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür am 01.12.2017 war ein voller Erfolg. Viele Eltern, ehemalige Schülerinnen und Schüler, ehemalige Lehrerinnen und Lehrer und interessierte Eltern zukünftiger Fünftklässler besuchten die Schule.

Eine Woche lang bastelten, werkten und arbeiteten die Klassen 5-9 an ihren Projektarbeiten, die unter dem Gesamtthema „Wir machen uns die Welt wie sie uns gefällt“ standen.

So konnte man Wunderwelten im Schuhkarton bestaunen, selbst erarbeitete Brettspiele spielen, Pippi Langstrumpf neu entdecken und in einem Film zum Projekt „Be smart – don´t start“ über die gefährliche Wirkung des Rauchens aufgeklärt werden ­– nur einige von zahlreichen Projektarbeiten. Einzelne Projektarbeiten der Klassen 5-9 zeigt auch die nebenstehende Galerie.

Darüber hinaus standen den interessierten Eltern und ihren Kinder, die im nächsten Jahr an die weiterführende Schule angemeldet werden, auch unsere Fachräume offen, in denen sie selber z.B. Experimente in Naturwissenschaften durchführen durften und mit der Laubsäge Weihnachtsschmuck aus Holz herstellen konnten.

In der Cafeteria hatten Besucher anschließend die Gelegenheit, bei selbst gebackenen Plätzchen unserer „Weihnachtsbäckerei“ und einer Tasse Kaffee zu verweilen, aber auch Fragen zu unserer Schule und zum Anmeldeverfahren beantwortet zu bekommen.

27.11.-30.11.2017

Grundschulbesuchstage

In der letzten Novemberwoche finden die diesjährigen Grundschulbesuchstage statt. Kinder der 4. Klassen aus den umliegenden Grundschulen besuchen an einem vorher festgelegten Termin unsere Schule. Hier nehmen sie an den nachfolgend aufgeführten Projekten teil:

  • Plätzchenbacken in der Küche
  • Laubsägearbeiten im Technikraum
  • spannende chemische Experimente im Chemieraum
  • Bemalen von Jutetaschen im Textilraum
  • Kennenlernen einer Mal-Software im Informatikraum
  • “Malen zur Musik” im Musikraum

23.11.2017

Lesewettbewerb 2017 – Eine schöne Tradition wird gepflegt

Mönchengladbach. “Lesen macht Spaß” – dieses Motto galt in der letzten Woche besonders für die Sechstklässler unserer Schule. Nachdem sie zuvor die klassenbesten Leser gekürt hatten fand das große Finale des Vorlesewettbewerbs am 23. November 2017 im feierlichen Rahmen des Schulgottesdienstes statt.

Von Tobias Reimann und Antonia Pupke

“Ich habe mir das Buch ausgesucht, weil es spannend ist und weil es mein Lieblingsbuch ist”, so begann Matilda M. aus der Klasse 6b die Vorstellung ihres Buches “Das Geheimnis des Bücherhüters”. Wenige Minuten später stand fest, dass die Zehnjährige die Jury, bestehend aus den Deutschlehrern und der Leitung der Schule, mit ihrem Beitrag am meisten beeindrucken konnte. Einstimmig war man der Meinung, dass es Matilda am besten gelungen sei, die von ihr gelesenen Texte, neben dem selbstgewählten wurde auch ein unbekannter Text vorgetragen, ansprechend zu präsentieren. Als schulinterne Gewinnerin des Wettbewerbs gebührt ihr nun die Ehre unsere Schule beim Lesewettbewerb aller Mönchengladbacher Schulen teilzunehmen zu vertreten.

Neben Matilda nahmen noch Natalie L., auch aus der 6b, sowie Celine V. und Celina K. aus der 6a teil. Alle Teilnehmerinnen durften sich über eine Teilnehmerurkunde, einen Buchgutschein, sowie vor allem die Anerkennung und den Applaus der gesamten Schulgemeinschaft während des Gottesdienstes freuen. Wie in jedem Jahr war auch diese Ausgabe des  traditionsreichen Lesewettbewerbs ein Highlight für alle Beteiligten. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt “Lesen macht Spaß”.

09.11.2017

St. Martin an der KHS Neuwerk

Der traditionelle St.-Martin-Gottesdienst wird in diesem Jahr von der Klasse 5b gestaltet. Alle Schülerinnen und Schüler haben haltbare Lebensmittel gesammelt, die im Anschluss an den Gottesdienst zum Bruno-Lelieveld-Haus – einem Tagestreff für Obdachlose – gebracht werden. Hier haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, etwas über die Einrichtung und über die Menschen, die sie besuchen, zu erfahren.

Um 18:00 Uhr veranstalten wir gemeinsam mit der Hans-Jonas-Gesamtschule und der GGS Neuwerk bereits zum dritten Mal den traditionellen St. Martinszug. Dabei ziehen wir mit bunten Laternen durch die umliegenden Straßen der drei Schulen und erleben die Mantelteilung auf dem Schulhof der KHS Neuwerk. Anschließend sind alle eingeladen, bei einem heißen Getränk und Plätzchen zu verweilen. Ausklang wird gegen 20:00 Uhr sein.

29.06.2017

Eine saubere Sache

Mönchengladbach.  „Ich mags sauber” – so dachten über 500 Schüler und nahmen beim gleichnamigen Kreativwettbewerb der Umwelt-Aktion „Clean ist cool” teil. Am 29.06 wurde nun in den Räumen der GEM die Preisverleihung zelebriert. Acht Schülerinnen der KHS Neuwerk zählten zu den großen Gewinnern.

Von Tobias Reimann und Antonia Pupke

„Wir sind von der KHS und heißen Team TRAP, beim Saubermachen machen wir nicht schlapp!” So beginnt der Beitrag, mit dem die acht Mädchen die Jury überzeugten und dadurch den zweiten Platz und 300 Euro für die Klassenkasse gewannen. Sie hatten gemeinsam ein Video produziert, in dem sie den Zuschauern auf humorvolle Weise die Mülltrennung erklären – und zwar in Form eines selbstgeschriebenen Gedichtes. „Viele Leute achten überhaupt nicht darauf, in welche Tonne sie ihren Müll werfen. Wir wollten zeigen, dass Mülltrennung total einfach ist”, erklärt Schülerin Zahraa den Anstoß zu ihrem gewitzten Video. Und ihre Klassenkameradin Mara ergänzt: „Mülltrennung kann auch Spaß machen”. Spaß macht auf jeden Fall das Video der Schülerinnen und so erfährt der Zuschauer nicht nur, welche Funktion etwa die braune Tonne hat („In die Tonne mit der Farbe braun, kommt Bio, ihr könnt uns vertrau’n“), sondern auch wozu die in der ganzen Stadt aufgestellten Belloo-Boxen dienen („Wenn Bello einen Haufen macht, wird der sofort zum Müll gebracht“).

Neben den Mädchen aus Neuwerk beteiligten sich insgesamt über 500 Schüler aus 22 Klassen an dem Wettbewerb und stellten sich der Aufgabe, das Motto „Ich mags sauber” kreativ umzusetzen. Die von der Jury, bestehend aus Vertretern von “Clean-up MG”, der Stadtsparkasse, der GEM und der Rheinischen Post, ausgewählten besten Beiträge wurden dem Publikum bei der launigen Preisverleihung vorgestellt. Geschlagen geben mussten sich die Neuwerker Schülerinnen nur der Klasse 6a des Gymnasium Rheindahlen. Auf den Plätzen 3 und 4 folgten die Klasse 6c (ebenfalls Gymnasium Rheindahlen) und die Umwelt-AG des Humanistischen Gymnasiums. Einen Sonderpreis, Tickets für ein Heimspiel von Borussia Mönchengladbach, gab es für die Schüler der Paul-Moor-Schule. Doch auch die Klassen, die nicht zu den Preisträgern des Tages gehörten, brauchen sich nicht grämen: Jeder der über 500 Teilnehmer des Wettbewerbs bekommt eine Eintrittskarte für den Kletterpark Neuss.